Inhalt

Vorwort | Aufruf | Kirmesprogramm | Disco | Band | Grußwort Ortsvorsteher | Getränkeliste | Speisekarte | Berichte/Bilder | Webseiten Kibu | Weitere Infos auch zur aktuellen Kirmes

Vorwort zur Kirmes 2003 Seite

Diese Seite enthält nur Angaben über die Kirmes 2003.

Soweit man sich zurückerinnern kann, standen in Lindenholzhausen immer genügend Kirmesburschen zur Verfügung.

Dies ist im Jahr 2003 leider nicht der Fall.

Da der Jahrgang 1982/83 die Jahre vor der Kirmes keine Aktivitäten gezeigt hat, hatten sich einige Mitglieder dieses Jahrgangs entschlossen, bereits im Jahr 2003 die Kirmes mit zu feiern.

So blieben für dieses Jahr wohl nur 4 Bereitwillige übrig.

Aufgrund der geringen Zahl und dem großen Aufwand sowie der ungenügenden Vorbereitung für die Kirmes 2003 in den letzten Jahren, wurde dann kurzerhand wohl beschlossen, vom Jahrgang 1982/83 keine Kirmes durchzuführen.

Weil keine Kirmesburschen in Aussicht waren, wollten auch die 4 großen Vereine, die bisher die Kirmes als Festwirte mit ausgerichtet hatten, nicht in die Presche springen.

Zudem haben die Mitglieder der Vereine aufgrund der Vielzahl und der Größe der vereinseigenen Festivitäten und Veranstaltungen sowie aufgrund zahlreicher Doppelmitgliedschaften einmal verdient, auszuspannen.

Trotzdem haben die Vereine die Kirmes 2003 unterstützt. Unter Federführung des Ortsbeirates wurde ein entsprechendes Planungsteam aus den 4 großen Vereinen: Sportverein, Cäcilia, Harmonie und Feuerwehr, gegründet. Aufgabe war, über eine kleine Ausschreibung einen Festwirt zu finden und diesen entsprechend über den Verlauf der bisherigen Kirmesveranstaltungen zu unterrichten sowie für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Aus den 4 Bewerbern wurde als Festwirt für das Jahr mit knapper Mehrheit die Fa. MUCH aus Offheim ausgesucht. Alle wichtigen Informationen und auch Tipps wurden der Fa. MUCH mitgeteilt.

So wird der Festwirt in diesem Jahr alles übernehmen. Vom Zeltauf- und Abbau über Durchführung der einzelnen Veranstaltungen im Zelt, die Verpflichtung des Discjokeys, des Sicherheitsdienstes und der Musikkapellen, die Erhebung der Eintrittsgelder bis hin zur Verpflegung mit Essen und Getränken. Eine recht umfangreiche Aufgabe, die von der Fa. MUCH jedoch sicherlich gelöst wird.

Obwohl die richtigen Kirmesburschen fehlen, wird die Kirmes 2003 dennoch eine Kirmes sein, die an die traditionsreichen Kirmesveranstaltungen der Vorjahre anschließt!

Dies fängt beim Baumstellen an:

Der große Kirmesbaum wird von der Freiwilligen Feuerwehr Lindenholzhausen e.V. gesponsort und von den Mitgliedern der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr am 6. September 2003 gestellt. Der Ortsbeirat hat hierfür einen finanziellen Zuschuss gegeben.

Die kleinen Kirmesbäume an den Wirtshäusern werden vom Jahrgang 1983/84 (Kirmesburschen 2004) gestellt, die auch die Hinweisschilder zusätzlich zu den Schildern der Fa. MUCH an den Ortseingängen aufstellen werden.

Einige Jahrgänge haben sich auch bereit erklärt, den traditionsreichen Veteranenumzug am Montagnachmittag durchzuführen und zu finanzieren.

Auch auf die Einzüge in das Kirmeszelt wird nicht verzichtet, diese werden ebenfalls von den verschiedenen Jahrgängen gemacht, wobei die Fa. MUCH dies mit einer kleinen ‚Flüssigkeitszugabe' unterstützt.

Im nächsten Jahr wird die Kirmes wieder wie gewohnt durchgeführt. Der Jahrgang 1983/84 wird diese veranstalten und einen entsprechenden Kirmeswirt suchen.

Wir wünschen der Kirmes 2004 einen harmonischen Verlauf und hoffen, dass neben den vielen vorstehend aufgeführten Institutionen und Gruppen nunmehr auch die Bevölkerung die Kirmes 2004 durch zahlreiche Besuche unterstützt, damit es im nächsten Jahr in gewohnter Weise weitergehen kann!

Nachfolgend finden Sie viele Angaben zu dieser Kirmes.


nach oben

Aufruf zur Kirmes 2003

Wie immer sollten alle Einwohner von Lindenholzhausen ihre Häuser festlich mit Fahnen zu schmücken. Geben Sie der Kirmes 2003 eine Chance! Durch Ihren Besuch helfen Sie, dass es im nächsten Jahr in gewohnter Weise weitergehen kann!

Am Montag sind wie immer alle Kirmesburschen-Jahrgänge aus den vergangen Jahren herzlich eingeladen, am Veteranenumzug teilzunehmen.


nach oben

Kirmesprogramm

Freitag, 12. September 2003

20:00 Uhr Karaoke-Show & MEGA-DISCO-PARTY mit Peter Lack "Lackenegger" von hr3
Jeder Karaoke-Teilnehmer wird zu einem Besuch im Hessischen Rundfunk eingeladen


Samstag, 13. September 2003

15:00 Uhr Kirmesauftakt im Festzelt
20:00 Uhr Tanz im Festzeit mit der Band "BLIND DATE"


Sonntag, 14. September 2003

10:00 Uhr Festliches Hochamt
10:30 Uhr zünftiger Frühschoppen im Festzelt mit den "Taunus-Oberkrainern" und Haxenessen
15:00 Uhr Familientreffen im Festzelt
20:00 Uhr Tanz im Festzelt mit der Band "BLIND DATE"


Montag, 15. September 2003

11:00 Uhr Eröffnung des Frühschoppens mit traditionellem Fassanstich durch Ortsvorsteher Franz-Josef Zeidler
Es spielen die "Taunus-Oberkrainer"
16:30 Uhr Veteranenumzug der Kirmesburschen früherer und der zukünftigen Kirmesjahrgänge mit Tanz am Wendelinuskapellchen
20:00 Uhr Tanz im Festzeit mit der Band "Blind Date" und Übernahme der Kirmes durch den Jahrgang 1983/84



nach oben

Disco mit PETER LACKenegger


Er ist das ultimative Rundumsorglosenergiebündel von hr3 - immer in Bewegung, singend, rappend, tanzend, keine Minute Stillstand:

Mr. 5.000 Volt PETER LACK ("Lackenegger").

Wenn er sein legendäres 2 Liter-Äpplerglas ansetzt, steht jedes Festzelt Kopf.

Seit Jahren ist der Endzwanziger im hr3-Land on air - mit Radioklassikern wie "0138-6000" und dem nach ihm benannten "Schnack Mit Lack". Viel ist auch bereits über LACKenegger geschrieben worden: über seinen Auftritt im Wrestling-Ring mit Heavyweight-Champion Hulk Hogan, seine Schwarzenegger-Connection, seine Ernennung zu einem der 12 besten Liebhaber Frankfurts, seine Auszeichnung mit dem Karl-Eduard von Schnitzler-Medienpreis - Lack machte die Boulevardnachrichten im Radio hoffähig - und nicht zuletzt seine zahlreichen Einsätze als DJ und Entertainer. Sein Sender dokumentierte es auf inzwischen sieben (!) hr3-CDs.

Für die Lindenholzhäuser ist er kein neuer! Bereits bei der Discoparty aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Freiw. Feuerwehr und des 15-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr gab ihm sein Kollege, der bekannt ex-Star-Moderator Thomas Koschwitz die Gelegenheit, die Festbesucher zu grüßen.

Auch im letzten Jahr heizte der aus Eschhofen abstammende Peter LACK den Kirmesbesuchern bei der Disco ein.

Für die Disco-Power-Party am Freitag, dem 12. September, im "Hollesser" Kirmeszelt verspricht er Hits über Hits aus den Bereichen House, Techno, Hiphop, Charts, Disco, Freestyle, Schlager, Evergreens, Oldies, Rock-Klassiker, und einen hyperaktiven Moderator, der vor nichts Halt macht. Einlass: ab 20.00 Uhr.

Noch mehr Informationen zu Peter Lack gibt`s [hier] oder [hier] !

 

nach oben

Die Band bei den Abendveranstaltungen

Am Samstag/Sonntag/Montag spielt wieder BLIND DATE, die wie im letzten Jahr für die rechte Stimmung an den Abenden im Festzelt sorgen.

Die hier beschriebenen Herrschaften kann man getrost als Spitzenkräfte auf ihrem Gebiet bezeichnen. Ihr musikalisches Repertoire ist dermaßen breit gefächert, dass man sich schon einiges ausdenken muss, um die Band aus der Reserve zu locken.

Von Kult-Schlagern (Griechischer Wein, Über den Wolken etc.) über Neue Deutsche Welle (99 Luftballons, Skandal im Sperrbezirk etc.) sowie Oldies (Movie Star, Satisfaction etc.), die deftigsten Rockkracher (It's my life, Summer of '69 etc.) und das Beste der aktuellen Charts (Stand up for the Champions, I.O. I.O.) hat diese Band einfach alles zu bieten. Aber auch volkstümliches Liedgut (Schürzenjäger, Walzer und Märsche etc.) kommt bei 'Blind Date' nicht zu kurz.

Freuen wir uns also gemeinsam auf drei tolle Tanzabende mit guter Musik im Spitzensound.

Auch die einmaligen "Hollesser"-Kirmeslieder werden an den Abenden wohl nicht zu kurz kommen. Die Band hat sie extra einstudiert, so dass die Einzüge auch in diesem Jahr in dem traditionellen Ablauf stattfinden werden. 

nach oben

Grußwort des Ortsvorstehers zur Kirmes 2003

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste aus nah und fern!

Am zweiten Wochenende im September, in diesem Jahr vom 12.- 15. September, findet traditionell unser Kirchweihfest statt.

Anders als in den Jahren zuvor, haben wir für dieses Jahr keine Jahrgangs-Kirmesburschen.

Der Jahrgang 82/83 hat zu wenig männliche Jugendliche. Sie sehen sich deshalb außer Stande die Kirmes durchzuführen. Unsere ortsansässigen Vereine sehen sich wegen der Vielzahl an eigenen großen Veranstaltungen ebenfalls außer Stande, die Zeltkirmes durchzuführen.

Es sei schon vorweg genommen: Im nächsten Jahr haben wir wieder einen Kirmesburschenjahrgang, der die Kirmes durchführen will.

Für dieses Jahr wird der Festwirt, die Much Festservice GmbH, Limburg, bei unserer Zeltkirmes Veranstalter für die Durchführung der gesamten Kirmes sein.

In Absprache mit dem Festwirt Much Festservice wurde das Programm entsprechend den Vorjahren in ähnlicher Form beibehalten.

Am Freitagabend beginnt die Kirmes mit der Kirmesdisco mit HR 3-Moderator Peter Lack. An den Abendveranstaltungen am Samstag, Sonntag und Montag wird die Kapelle "Blind date" zum Tanz aufspielen. Am Sonntag gibt's einen zünftigen Frühschoppen mit Grillhaxen-Essen und Live-Musik. Selbstverständlich findet der Frühschoppen am Montag ab 10.30 Uhr auch mit Live-Unterhaltungsmusik statt. An allen Kirmestagen wird vom Festwirt für Essen und Trinken gesorgt, so dass Sie sich wie in den Jahren zuvor im Kirmeszeit versorgen können.

Kirmesburschen vorangegangener Jahrgänge wollen im Festzeit anwesend sein und voraussichtlich am Samstag- oder Sonntagabend für den Einzug der Kirmesburschen sorgen. Die Kirmesübergabe findet am Montag Abend statt.

Selbstverständlich hat sich unsere heimische Gastronomie für die Kirmestage bestens vorbereitet und freut sich auf ihren Besuch. Sie setzt alles daran, damit Sie sich wohl fühlen und es Ihnen an nichts fehlt.

Schon jetzt danke ich allen, die sich in der Vorbereitungszeit um den Fortbestand der Kirmes bemüht haben. Ich danke dem Festwirt für die Bereitschaft zur Druchführung unserer Kirmes.

Unser Dorf sollte zum Kirchweihfest festlich geschmückt und geputzt sein. Ich bitte daher die Häuser mit Fahnen zu schmücken.

An den Kirmestagen soll richtig gefeiert werden. Deshalb werden diese Tage auch als Tage der Begegnung genutzt um sich mit Freunden und Bekannten zu treffen. Auswärts wohnende Lindenholzhäuser nutzen diese Tage zu einem Besuch ihrer Heimat. Gäste kommen nach Lindenholzhausen um ganz einfach die Kirmes mitzuerleben.

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie unsere Gäste aus nah und fern sind eingeladen, die Veranstaltungen der Kirmes zu besuchen. Allen Besuchern entbiete ich einen herzlichen Willkommensgruß und wünsche allen unbeschwerte, friedvolle und harmonische Kirmestage.

Ihr Ortsvorsteher
Franz-Josef Zeidler


nach oben

Getränkeliste Kirmes 2003 (außer Disco)

Bier 0,20 l 1,20 EUR
Cola-Bier 0,33 l 1,50 EUR
Radler 0,33 l 1,50 EUR
Weizenbier   0,50 l 2,50 EUR
Apfelwein gespritzt 0,33 l 1,50 EUR
Weißwein trocken 0,10 l 1,20 EUR
Cola bzw. Limo 0,20 l 1,20 EUR
Apfelsaftschorle 0,25 l 1,20 EUR
Selters Mineralwasser 0,25 l 1,20 EUR
Orangensaft 0,20 l 1,20 EUR
Apfelsaft/Apfelsaftschorle           0,20 l 1,20 EUR
Guerana Verde 0,33 l 2,50 EUR
Golden Tequila 0,33 l 2,50 EUR
Vadim Ice 0,20 l 3,00 EUR
Baccardi-Rigo 0,33 l 3,00 EUR
Asco 0,10 l 2,50 EUR



nach oben

Speisekarte Kirmes 2003

Portion Pommes Frites 1,50 EUR
Portion Pommes Frites mit Ketchup/Majo 1,70 EUR
Bratwurst und Rindswurst 1,80 EUR
Currywurst 2,00 EUR
Bratkartoffeln 1,50 EUR
Krautsalat 1,50 EUR
Hackbraten 3,50 EUR
Spießbraten 3,00 EUR
Gyros mit Tzaziki 4,50 EUR
Frikadellenbrötchen 2,00 EUR
Schnitzelbrötchen 2,50 EUR
Fischbrötchen 2,00 EUR
Grillhaxe (nur am Sonntag) 4,50 EUR



nach oben

Berichte und Bilder von der Kirmes 2003

Aufgrund der fehlenden Kirmesburschen hat sich die Feuerwehr bereit erklärt, den Kirmesbaum zu holen und zu stellen. Hier einige Bilder:

Eber „Leo“ ist der Star der Kirmes und der Kirmeshammelersatz

Soweit man sich zurückerinnern kann, standen in Lindenholzhausen immer genügend Kirmesburschen zur Verfügung. In diesem Jahr war jedoch ein Mangel vorhanden. Aber nach dem Wahlspruch: „… und wänn die Stern vum Himmel falle, Hollesser Kermes wärt gehalle“ ging es trotz des fehlenden Kirmesburschenjahrgangs rund in Lindenholzhausen. Da auch kein Verein die Kirmes als Festwirt ausrichten konnte, wurde von den bisherigen Ausrichtern Sportverein, Cäcilia, Harmonie und Feuerwehr unter Federführung des Ortsbeirates und mit dem großen Engagement des Ortsvorstehers Franz-Josef Zeidler, ein entsprechendes Planungsteam gegründet, das die Firma Much als Festwirt ausgesucht und auch mit Tipps und Infos unterstützt hat.

Obwohl die richtigen Kirmesburschen fehlten, sollte die Kirmes 2003 dennoch eine Kirmes sein, die an die traditionsreichen Kirmesveranstaltungen der Vorjahre anschließt. So wurde der große Kirmesbaum von der Feuerwehr gesponsort und gestellt, woran der Ortsbeirat sich mit einem finanziellen Zuschuss beteiligte. Das Stellen der kleinen Kirmesbäume an den Wirtshäusern wurde von den Kirmesburschen 2004 kurzerhand übernommen. Einige Jahrgänge haben zusammen mit dem Gasthaus Brahm die Musik für den traditionsreichen Veteranenumzug am Montagnachmittag übernommen.

Die Einzüge in das Kirmeszelt wurden von den unterschiedlichsten Jahrgängen durchgeführt.

Und wie man die Hollesser kennt, beim Feiern sind sie alle präsent und es muss ja auch immer „noch einer draufgesetzt“ werden, wie bei den großen Sängerfesten, bei denen es immer wieder neue Highlights gibt. Not macht erfinderisch und wenn es keine Kirmesburschen gibt, ist auch kein Kirmeshammel zum Umzug da. Macht nichts, dachte sich kurzerhand der Jahrgang 1966/67 und holte bei Franz Rompel den Wildscheineber „LEO“. Besser wie jeder Hammel meisterte er seine Aufgabe und marschierte vor dem Zug her. So avancierte er zum Star der Kirmes. Auch das Kirmeslied wurde schnell umgedichtet und hieß in diesem Jahr „Der Kirmes-EBER schreitet uns allen stolz voran, das schöne Tier heißt LEO, dass weiß ein jeder Mann“.

Wie immer musste sich beim Veteranenumzug so manch Autofahrer etwas in Geduld üben, denn beim traditionellen Kirmestanz am Wendelinuskapellchen war kurze Zeit kein Durchkommen mehr und es bildete sich ein temporärer Stau.

Am Freitagabend hatte HR3 Discjockey Peter Lack den zahlreichen Besuchern kräftig eingeheizt. Am Samstag übernahm dies bei ebenfalls vollem Zelt die Gruppe „BLIND DATE“. Auch der Sonntag sowie der Frühschoppen waren gut besucht. Die im vergangenen Jahr von der Kirmesburschen beerdigte Kirmes wurde von den Kirmesburschen 2004 kurzerhand wieder ausgegraben, so dass es im nächsten Jahr in gewohnter Weise weitergehen kann.

Der Dank gilt dem Ausrichter, der Fa. Much, allen Unterstützern der Kirmes 2003 sowie natürlich allen Besuchern!


nach oben

Webseiten

Da es in diesem Jahr keine Kirmesburschen und -mädchen gab, existiert auch keine eigene Homepage auf der weitere Infos und Bilder zur Verfügung stehen.

Das Webteam bedankt sich in diesem Zuammenhang bei allen Helfern für die Unterstützung!


nach oben

Kirmes-Hauptseite

Die Kirmes Hauptseite enthält allgemeine Infos zur Kirmes in Lindenholzhausen.

[Kirmes Hauptseite]

nach oben

Bisherige-Kirmes-Sonderseiten

Für folgende Jahre wurde jeweils eine eigne Seite erstellt, aus der man alle Infos zur entsprechenden Kirmes entnehmen kann.

[Kirmes 2017]
[Kirmes 2016]
[Kirmes 2015]
[Kirmes 2014]
[Kirmes 2013]
[Kirmes 2012]
[Kirmes 2011]
[Kirmes 2010]
[Kirmes 2009]
[Kirmes 2008]
[Kirmes 2007]
[Kirmes 2006]
[Kirmes 2005]
[Kirmes 2004]
[Kirmes 2003]
[Kirmes 2002]
[Kirmes 2001]
[Kirmes 2000]

nach oben

Historische-Kirmesseiten

Auf den historischen Seiten sind - soweit vorhanden - Bilder der Jahrgänge und von deren Kirmesfahnen von 1948 bis heute sowie auch weitere Details hierzu aufgeführt.

[Kirmes 2001 - heute]
[Kirmes 1981 - 2000]
[Kirmes 1961 - 1980]
[Kirmes 1941 - 1960]

nach oben

Alle Angaben ohne Gewähr!